nach oben

Hospiz & Palliative Care

Für mehr als 90% der Menschen ist es der größte Wunsch, zuhause in ihrer vertrauten Umgebung und mit den ihnen vertrauten Menschen um sich zu sterben. Doch die Realität sieht meist anders aus.

Die Integration von Hospizkultur und Palliative Care in Alten- und Pflegeheimen hat positive Auswirkungen auf alle Beteiligten. Hospizkultur und Palliative Care in Alten- und Pflegeheimen verbessert die Kommunikation im Heimalltag, schafft Bewusstsein, gibt Sicherheit und Mut, stärkt das Für- und Miteinander, die Mitmenschlichkeit, die Lebensqualität bis zuletzt, die Würde und Selbstbestimmung beim Sterben.

Menschen gerade auch in ihrer letzten Lebensphase zu begleiten und zu unterstützen, liegt uns am Herzen und ist uns ein Bedürfnis.

Gerade deshalb haben wir einen Fortbildungsschwerpunkt in diesem Bereich gesetzt und uns intensiv mit den Themen Hospizkultur, Palliative Care und Schmerzmanagement auseinandergesetzt.

 

Projekt „Hospiz & Palliative Care in steirischen Pflegeheimen”

Im Zeitraum 2015-2016 erarbeiteten die Mitarbeiter*innen des gesamten Teams von Gepflegt Wohnen Gamlitz im Rahmen des Projekts des Steirischen Hospizverbandes Schwerpunkte und vertieften ihr Wissen über die würdevolle Begleitung am Ende des irdischen Lebensweges. Im Zuge der Projektarbeit entstanden im Haus unterschiedliche Schwerpunkt-Gruppen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, individuelle Bedürfnisse von den bei uns lebenden Menschen besonders wahrzunehmen und zu berücksichtigen: vom Heimeinzug bis zum „Gehen” und zur Erinnerung. Die Hospiz-Kultur im Haus gestaltet sich jeden Tag ein Stück mehr mit dem Erfahrungsschatz und der Erinnerung der Mitarbeitenden und ist Inhalt würdevoller Pflege.

 

Der Vorsorgedialog

„Es fiel bis jetzt schwer, darüber zu sprechen …“ der Vorsorge-Dialog als Instrument der Gesprächsgestaltung, das sich der Begleitung in der letzten Lebensphase annimmt. Wünsche und Wille für krisenhafte Situationen (für Momente, wenn man sich nicht mehr mitteilen kann) werden angesprochen und verbindlich dokumentiert. Die Erfahrung lehrt uns, das Gefühl, Dinge ausgesprochen zu haben erleichtert oft die pflegende als auch die zu pflegende Hand … So kann das Selbstbestimmungsrecht frühzeitig wahrgenommen werden. Auch medizinische Fragestellungen für krisenhafte Situationen werden mit dem Hausarzt abgeklärt und dokumentiert.

 
 

„Mit Glaube wird alles möglich …
mit Liebe wird alles einfach …”

(Gepflegt Wohnen Gamlitz)