Pflege und Betreuung :: Wie sie sein soll!
Pflege und Betreuung :: Wie sie sein soll!

Unsere Antworten auf Ihre Pflegebedürftigkeit:

Arbeiten mit der Basalen Stimulation

Die Basale Stimulation ist eine Grundeinstellung, die den BewohnerInnen mit ihren Bedürfnissen in den Mittelpunkt unseres pflegerischen Handelns stellt. Durch die Basal stimulierende Pflege bieten wir so ganz gezielt fördernde und aktivierende Wahrnehmungsmöglichkeiten an. Diese führen dazu, dass wir nicht nur besser mit ihnen kommunizieren können, sondern sie wirken auch sehr beruhigend und fördern die Wahrnehmung. Die Sinnesorgane befähigen den Menschen nicht nur die Umwelt besser wahrzunehmen, sondern auch sich selbst als Mensch besser zu spüren. Wenn alle Sinne im Einklang sind, steigt mit dem Wohlbefinden auch die Lebensqualität.

Aromapflege – Begleitung mit Düften

Unterschiedliche Situationen mit einem Duft zu begleiten, ist Teil der Aromapflege. Mit hochwertigen und reinen ätherischen Ölen werden so bewusst Duftimpulse an einen der besten und ältesten Sinne überhaupt gesetzt - den Duftsinn. Raumbeduftung, Hauptpflege, Waschungen oder Bäder bieten ein breites Spektrum der Begegnung zwischen den Bewohnern und dem Pflegepersonal. Auch unseren Angehörigen und MitarbeiterInnen stehen wir mit unserem Wissen natürlich gerne zur Verfügung! Im Team haben wir eine ausgebildete Dipl. Aromapraktikerin!

Aromaölbäder stärken das körperliche und seelische Gleichgewicht

In einen besonderen Genuss kommen unsere BewohnerInnen bei den Öldispersionsbädern. Das Besondere bei diesen Bädern sind die Wirkstoffe der Ätherischen Öle, die bei der Anwendung individuell auf den Einzelnen abgestimmt werden. Sie werden von der Haut aufgenommen und wirken auf Nerven und Organe. So stimulieren sie beispielsweise den Stoffwechsel, erhellen die Psyche, wirken desinfizierend, blutdrucksenkend, entzündungshemmend, entspannend, beruhigend, schlaffördernd, ausgleichend oder harmonisierend -  je nach Einsatz des Öles.

Schmerzmanagement - den Schmerzen gezielt begegnen

Aktue und chronische Schmerzen sind häufig ständige Begleiter von pflegebedürftigen Menschen. Diesen ein besonderes Augenerk zu geben ist unser großes Vorhaben für 2017. Intensiv setzten wir uns mit Methoden auseinader, die es uns ermöglichen BewohnerInnen noch besser zu begleiten wenn es darum geht, dem Entstehen von Schmerzen vorzubeugen, sie auf ein erträgliches Maß zu reduzieren oder zu beseitigen. Gerade auch dann, wenn sich Menschen aufgrund von Einschränkungen nicht mehr gut mitteilen können. Im Pflegeteam haben wir eine diplomierte Krankenschwester, die eine Ausbildung im Bereich Schmerzmanagement absolviert hat.

Die Welt der Klänge - Angebote mit der Klangschale

Die Klangmassage kann ebenfalls den komplementären Pflegeangeboten hinzugerechnet werden und ist eine besonders sanfte, ganzheitliche Behandlung, die für jeden Menschen, der sich darauf einlassen kann und mag, geeignet ist.  Die Dipl. Mental– und Entspannungstrainerin Frau Elisabeth Unger besucht ein Mal im Monat unser Haus, um die wohltuende Klangmassage an unseren BewohnerInnen durchzuführen. Dies passiert in Einzeleinheiten oder in der Gruppe. Die Klangmassage wird von unseren BewohnerInnen sehr gut angenommen, als wohltuend empfunden und sichtlich genossen.